Melody Kids

2015 hans im glück

Sieben Jahre lang hat „Hans im Glück” bei seinem Herrn geschuftet, jetzt möchte er endlich wieder nach Hause – „zu meiner Mutter!” Wie seine Reise verläuft, und wie er sich munter durch die Weltgeschichte tauscht und am Ende nicht mehr seinen großen Goldklumpen sondern rein gar nichts mehr in den Händen hält erzählte der quietschfidele Hans am Sonntag einer großen Schar von Kindern und Erwachsenen bei der Aufführung des Musical-Märchens im Bürgerhaus Oppershofen durch die Melody Kids des Gesangvereines Concordia Rockenberg.

Zur Begrüßung der Gäste zog der Chorleiter mit seinen kleinen Sängerinnen und Sängern in einer langen Polonaise durch das Bürgerhaus, um dann erst mal das Publikum mit einem Bewegungslied ein bisschen aufzulockern.

Nachdem dann alle wieder Platz genommen hatten, begann auch schon das Stück. Und es war toll den kleinen Akteuren zu zusehen, wie sie sangen, ihre Texte sprachen und spielten. Die liebevoll gestalteten Tierfiguren und das tolle Bühnenbild mit der handgemalten Münzenburg im Hintergrund waren ein absoluter Blickfang und so wurde der glückliche Hans für das Publikum richtig lebendig.

Viel zu schnell war die Aufführung leider zu Ende und Sabina Stary-Exner bedankte sich zu allererst einmal bei ihren kleinen Akteuren, die immerhin 48 Seiten Texte und Lieder auswendig zu lernen hatten und das mit Bravour gemeistert haben – da hätte sicher so mancher Erwachsene Schwierigkeiten damit.

Ihr nächster Dank galt Berthold und Maria Wurm, die in stundenlanger Handarbeit die Tiere auf Holz aufgezeichnet, ausgesägt und schließlich angemalt hatten. Auch Chorleiter Martin Bauersfeld dankte sie, der Woche für Woche seine „Horde“ bändigen musste, damit man ordentlich arbeiten konnte. Auch Sabina wurde ganz herzlich gedankt, denn ohne ihre tatkräftige Unterstützung wäre die Aufführung wohl nicht zustande gekommen.

______________________________________________________________________

x-IMG_1-1495x-IMG_2-1488

 

 

x-IMG_1479

Kürzlich traf sich Chorsprecherin Sabina Stary-Exner mit ihren kleinen Sängerinnen und Sänger zu einer Lesenacht im Vereinsheim des Gesangvereines Concordia Rockenberg.

Als erstes machte man sich gemeinsam Gedanken, was man denn gerne mal essen würde.

Nachdem sich alle geeinigt hatten, gingen die Melody Kids und ihre Chefin dann in dem benachbarten Edeka-Markt einkaufen.

Nach der Rückkehr ins Vereinsheim, wurde dann gekocht, gelacht, gegessen und dann die Küche wieder aufgeräumt.

Als Überraschung ging es dann wieder nach draußen, wo Sabina viele kleine Geschenke versteckt hatte, die dann auch sehr erfreut gesucht, gefunden und auch sofort ausprobiert wurden.

Und dann war es soweit. Als alle sich ihr Lager gemütlich gebaut hatten, ging es los mit den Geschichten, die sich Sabina und ihre Band gemeinsam ausgesucht hatten.

Und je später und dunkler es wurde, desto grusliger wurden dann die Geschichten, so dass so manche Mama dann sehnsüchtig erwartet wurde.

Ganz spät abends wurden die mittlerweile müden, ausgepowerten kleinen Sängerinnen und Sänger von ihren Eltern abgeholt und eine lustige, spannende und erlebnisreiche Lesenacht ging zu Ende. Dies war aber sicherlich nicht das letzte Mal, dass so ein Event für den Nachwuchs des GV Concordia veranstaltet wird.

___________________________________________________________________

Musical in der Ev. Kirche in Melbach
     Sie sind herzlich Eingeladen

2013 Melbach 223

 

 

__________________________________________________________________________
08.09.2013
OPPERSHOFEN. Eine „Reise nach Jerusalem“ unternahmen die jungen Sänger
des Gesangvereins „Concordia“ Rockenberg. Die Zuschauer folgten auf­merksam
dem Geschehen rund um den zwölfjährigen Jesus.
Text: Felix Fischer

Bilder: Silvia Heisch

 

Es war einer der Erfolge 2012 des Kinderchors des Gesangvereins Goncordia Rockenberg. Vergangenes Jahr im November führte der Nachwuchs des Vereins „Die Reise nach Jerusalem“ vor. Nun, nach fast einem Jahr, war es dann endlich wieder so weit. Aufgrund vieler Nachfragen an die Vorsitzende, Sabine Stary-Exner, führten die Kids das Stück am Sonntagabend in der Oppershofener St. Laurentiuskirche nochmals auf.

Das Publikum war von der Frische und der Leichtigkeit begeistert. Denn bei „Die Reise nach Jerusalem“ ging es keineswegs um das gleichnamige Stuhlspiel. Vielmehr erzählte die musikalische Reise vom zwölf jährigen Jesus, der nach Jerusalem reist. So sind beispielsweise „Halte“ des Jungen ein Passahfest oder Gespräche mit Schriftgelehrten im Tempel – bei denen die weisen Männer nur so über das Wissen des jungen Jesus staunten.

Dabei bestach die Aufführung mit ihren schwungvollen, begeisternden sowie auch teils nachdenklichen Liedern. In fantasievoller und anschaulicher Art und Weise wurde in den Songtexten die biblische Geschichte erzählt und dabei auf bewerte Musical-Elemente, wie Pep- und Popmusik, zurückgegriffen. Der „kleinste Gospelchor der Wetterau“, wie Stary-Exner die kleinen Fünf- bis Zehnjährigen liebevoll nannte, begeisterte die voll besetzte Kirche.

Als Dank für die Aufführung überreichte am Ende Pfarrer Eduard Scheld der Vorsitzenden eine kleine Spende. Scheld machte deutlich, dass Singen für ihn mehr sei, als Musik zu konsumieren. Studien hätten gezeigt, dass das aktive Produzieren von Musik eine wichtige Komponente in der kindlichen und jugendlichen Entwicklung darstelle. Aus diesem Grund bestärkte er alle Gesangvereine der Umgebung weiter zu machen, und er erklärte, er freue sich immer sehr auf Aufführungen wie diese. Wer mitsingen möchte, der ist herzlich zu den Proben – immer Dienstags ab 17.00 Uhr – im Vereinsheim willkommen.

Text: Felix Fischer

Bild-0003-2 Die Reise

______________________________________________________________________

Melody Kids singen in der DM-Drogerie in Butzbach

Am Mittwoch den 28. August 2013 sangen die Melody Kids bei einer bundesweiten
 Singwette im DM-Markt Butzbach. Die Kinder ersangen nicht nur 400 Euro für
 die Kinder und Jugendhilfe “ Haus Waldfrieden“ sondern bekamen auch  400 Euro
 für die ihre Kinderkasse. Besonders erfreulich für die Kinder ist es auch immer
 wieder, dass die Erwachsenen des Gesangverein Concordia die Kinder mit ihrer
 Anwesenheit erfreuen und unterstützen. Dank auch an die Filialmitarbeiterin
 Sara Just und den Mitarbeitern der DM-Drogerie Butzbach für die selbst-
gebackenen Muffins, die an die Kinder verteilt wurden.

 

R-1-IMG_4265_2592x1728

 

 

 

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________________

Konzert für Flutopfer der Melody Kids

IMG_8704-int

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag den 30.06.13 sangen die Melody Kids des Gesangvereins Concordia auf dem Kirchplatz der St. Gallus Kirche in Rockenberg. Das gespendete Geld, 537,12 Euro
wird einer Kita oder einem Kindergarten in einem der vielen Überschwemmungsgebiete gespendet. Auf diesem Weg wollen die Melody Kids sich bei allen Zuhörern und Spendern ganz herzlich für die Unterstützung bedanken.

______________________________________________________________________________________________

Der Osterhase war im Vereinsheim

R-IMG_7701

Die Kinder hatten wieder großen Spaß bei der Chorprobe mit Martin.
Auch für den Kinderchor kam der Osterhase ins Vereinsheim.

 

__________________________________________________________________

11.12.2012 – Am Dienstag fand die letzte Chorprobe der Kinder
im Vereinsheim statt. Als Weihnachtsessen gab es Spagetti-Bolognese
die von Martin und Sabina zubereitet wurden.

 


Melody Kids singen für Senioren

03.12.2012 – Die Melody Kids trafen sich am Montag in der Gaststätte Rita Groß. Auf der Adventfeier der Senioren sangen sie einige Lieder mit denen sie die Zuhören begeisterten. Anschließen gab es natürlich Pommes und Getränke gespendet von Pfarrer Battenfeld.


 

Der Lebkuchenmann

09.12.2012 – Die „Melody Kids“ unternahmen bei besten
Winterwetter einen Ausflug in das Volkstheater Frankfurt.

Bilder:   Quelle: Foto STU GRA PHO

(sus) Am Sonntag verbrachten die Melody Kids, der Kinderchor des GV Concorida Rockenberg, gemeinsam mit ihren Betreuern und vielen Eltern, einen schönen, vorweihnachtlichen Nachmittag im Volkstheater Frankfurt. Wegen des Schneefalls wurde kurzfristig auf die Bahn umgestiegen.

Dort wurde das Kindermusical „Der Lebkuchenmann“ von David Wood aufgeführt. Der Besuch in Frankfurt war das Weihnachtsgeschenk des Vereines an seine jüngsten Sängerinnen und Sänger und außerdem ein Dankeschön für die tolle Leistung bei der Aufführung des Musicals „Die Reise nach Jerusalem“ im November diesen Jahres in der evangelischen Kirche in Rockenberg.

Kaum hatten alle ihre Plätze eingenommen, ging es auch schon los und der Vorhang öffnete sich für den Lebkuchenmann und seine Freunde.Schnell waren die Kinder mittendrin im Geschehen und blickten ganz gebannt auf das, was auf der Bühne passierte.

Dort erwachten die Bewohner eines Küchenschrankes um Mitternacht zum Leben. Fräulein Pfeffer, Herr Salz, die alte Teebeutelfrau und Herr von Kuckuck in seiner Uhr erzählten sich gegenseitig von ihren Sorgen und Nöten. Ein ganz dickes Problem hat Herr von Kuckuck. Er ist nämlich heiser und soll deshalb im Müll entsorgt werden. Da sich die Freunde nicht zu helfen wissen, wird der Lebkuchenmann geweckt und um Rat gefragt. Doch auch der Lebkuchenmann hat große Sorgen. Er hat nämlich Angst von „Flitsch Gamasche“, der frechen Maus gefressen zu werden.

Aber der Lebkuchenmann bleibt trotz seiner Angst immer fröhlich und singt und tanzt seine Sorgen weg. Er rät seinen Freunden einander zu helfen und beizustehen und gemeinsam alle Probleme zu bewältigen. Mit viel Geschick, guter Laune und Musik erreicht er, dass Herr von Kuckuck wieder gesund wird, Frau Teebeutel nicht mehr so einsam und böse ist und er bezwingt seinen Feind Flitsch Gamasche.

Die Melody Kids waren von ihrem vorgezogenen Weihnachtsgeschenk so begeistert, dass sie am liebsten sofort mit Proben zu einem neuen Musical, dass dann von ihnen selbst aufgeführt wird, begonnen hätten. Chorleiter Martin Bauersfeld darf sich auf jeden Fall auf seine nächsten Chorproben mit den Melody Kids freuen, denn seine kleinen Sängerinnen und Sänger sind hoch motiviert.

Den nächsten eigenen Auftritt haben die Melody Kids bereits am nächsten Sonntag bei der Weihnachtsfeier des GV Concordia.

___________________________________________________________________________

 18.11.2012„Die Reis nach Jerusalem

Melody Kids begeisterten

Bis auf den letzten Platz gefüllt war am letzten Sonntag die evangelische Kirche in Rockenberg. Grund dafür war die Aufführung des Musicals „Die Reise nach Jerusalem“ durch den Kinderchor des Gesangvereins Concordia Rockenberg.

Nach einem Eingangslied, gesungen von der Gemeinde und der Begrüßung
durch Pfarrer Koch ging es dann auch schon los.
Die Melody Kids hatten in vielen Proben das Musical einstudiert und warteten schon ganz gespannt darauf jetzt endlich dem großen Publikum zeigen zu können, was sie gelernt haben.
Und tatsächlich war es eine große Freude den kleinen Sängerinnen und Sängern zuzusehen und zuzuhören. Chorleiter Martin Bauersfeld und Sabina Stary-Exner war es gelungen den Kindern die Texte und Melodien perfekt beizubringen. Und so konnte jedes Kind seinen Solopart selbstbewusst und mit einer Selbstverständlichkeit vortragen, als würde es den ganzen Tag nichts anderes tun, als vor großem Publikum aufzutreten. Das Staunen darüber konnte man in den Gesichtern der zahlreich erschienen Zuhörer ablesen. Viel zu schnell war die Geschichte von Jesus und seiner Reise nach Jerusalem erzählt. In sehr schwungvollen, begeisternden, aber auch nachdenklichen Liedern wurde auf der Grundlage des biblischen Berichtes fantasievoll und anschaulich davon gesungen, wie es gewesen sein könnte.
Es wurde aber auch nach dem gefragt, was nicht in der Bibel steht, aber Kinder auch interessieren könnte, wie z. B. hat Jesus auch gerne gespielt, gelacht, geträumt, hat er vielleicht auch mal die Schule geschwänzt, fand er Mädchen doof und war er gerne auf der Welt?
Das Musical mit seinem Pep und seiner Popmusik brachte den Kindern sehr anschaulich und kindgerecht ein Stück Bibelgeschichte näher.
Die Sängerinnen und Sänger möchten sich an dieser Stelle bei einigen Helfern bedanken, ohne die diese Aufführung nicht so ohne weiteres möglich gewesen wäre. An erster Stelle steht da natürlich Pfarrer Koch und die evangelische Kirchengemeinde für die Bereitstellung des Gotteshauses, das einen perfekten Rahmen für die Aufführung der Bibelgeschichte war.
Für die perfekte Beschallung war Georg Schmidt zuständig, der dafür seine Gerätschaften kostenlos zur Verfügung stellte und seinen Sonntag geopfert hat, Familie Heisch spendete die Stoffe der Chorkleidung für die kleinen Sängerinnen und Sänger. Sabina Stary-Exner nähte die Kutten die durch die von Agnes Fink genähte Kragen ergänzt wurden. Selbstverständlich bekamen Chorleiter Martin Bauersfeld und seine Helferin Sabina ebenfalls einen Schal von Frau Fink, damit sie als Chef und Chefin des Chores erkannt werden.Außerdem bedanken sich die Melody Kids bei einem großen und sehr aufmerksamen Publikum für den herzlichen Applaus und die Spenden. Das Geld fließt selbstverständlich in die Kasse des Kinder- und Jugendchores.
Wem die Aufführung am letzten Sonntag gefallen hat und wer selbst einmal ausprobieren will, wie viel Spaß das Singen mit Martin und Bina macht, kann die Meldody Kids ja einmal während einer Probe besuchen. Geprobt wird immer dienstags ab 17:00 Uhr im Vereinsheim des GV Concordia in der Siemensstraße.