Geisterstunde mit den Melody-Kids

November 2018

Bilder: Bernd Burkard

„Schreckensnacht auf Burg Eulenstein“

Concordia Kinderchor führte erfolgreich Kindermusical auf

Rockenberg(la)

Am vergangenen Sonntag lud der GV Concordia Rockenberg Groß und Klein zu dem Kindermusical „Schreckensnacht auf Burg Eulenstein“ ein.

Pünktlich zum Beginn um 15:00 Uhr war der Saal gut gefüllt. Getreu dem Titel des Musicals waren auch zahlreiche kleine Vampire, Hexen und Gespenster unter den Besuchern.

Birgit Langsdorf begrüßte die Besucher und lud alle ein, sich auf eine Reise bis hin zum Spukschloss zu begeben. Die Reise sollte auch durch die verschiedenen Altersklassen der Concordia führen. Gestartet wurde mit dem Gemischte Chor, der sich auf eine musikalische Fahrt quer durch Europa machte. Bekannte Volkslieder erklangen, die viele kennen, aber nicht wissen, aus welchem Land sie stammen. Kleine Erklärungen und Einleitungen zu den jeweiligen Liedern brachte den Zuhörern diese Länder und deren Melodien näher.

So eingestimmt trugen die „Young Voices“ zwei Lieder vor, die mit viel Applaus bedacht wurden. Die „Young Voices“ sind 12 Mädchen, die schon im Kinderchor gesungen haben und diesem altersmäßig entwachsen sind und somit einen eigenen kleinen, schönen Chor in der großen Concordia Familie bilden.

In der Pause ließen sich alle den Kaffee und vor allem die von den fleißigen Concordia Frauen, passend zum Beginn der Fastnachtszeit am 11.11/11:11 Uhr, selbst gebackenen Kräppel und Muffins schmecken.

Dann war es soweit. Die Besucher waren an der grusligen Burg angekommen. Der Kinderchor der Concordia hatte sich Dank toller Kostüme und Schminke in kleine Gespenster usw. verwandelt. Unter der Leitung von Martin Bauersfeld sangen und spielten sie die Geschichte des kleinen Tom der sich um Mitternacht auf die Burg Schauerstein träumte und dort allerhand erlebte. Eine gruslige Prinzessin, einen Vampir, einen Prinzen, der nicht heiraten wollte, ein kleines Gespenst, das sehr viel Wert auf sein Äußeres legte und eines das sich selber fürchtete. Eine erstaunliche Leistung, denn die Kinder sangen alle Titel, und das waren nicht weinige, auswendig. Eine ebenso großartige Leistung boten die vier Zauberlehrlinge. Das bekannte Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe war als Rapp-Song in die Handlung des Musicals eingefügt. Ein fantastisches Bühnenbild, gestaltet von Mia und Berthold Wurm, trug ebenfalls dazu bei, dass diese Aufführung ein großer Erfolg wurde.

Nachdem der lange Applaus endete, galt der Dank der Kinder dem Dirigenten Martin Bauersfeld und der 1. Vorsitzenden des GV Concordia Rockenberg, Sabina Stary-Exner, die Wochenlang jeden Dienstag mit ihnen mit viel Geduld und Spaß geprobt hatten.

Im Anschluss daran überreichte im Namen des Förderverein Kinder- und Jugendchorfestival, Heike Leander einen Scheck in Höhe von 350,00 € als Anerkennung und Ansporn zur weiteren erfolgreichen Kinder- und Jugendarbeit im Verein.

Die Kinder waren noch lange ganz aufgeregt und freuten sich gemeinsam mit allen Gästen über das Geschaffte.

Text: Birgit Langsdorf

GV Concordia Rockenberg

 

 

___________________________________________________________________

11.10.2018

 

Mit den Melody-Kids der Concordia Rockenberg
am 11. November 2018 im Bürgerhaus mit Martin Bauersfeld.

Concordia Kinderchor führt Kindermusical auf

Rockenberg(la).

Am Sonntag, den 11.11.2018, lädt der GV Concordia Rockenberg alle Großen und vor allem die Kleinen ein, zum Kindermusical „Schreckensnacht auf Burg Eulenstein“.

Wie der Titel schon verrät wird eine schaurig schöne Geschichte erzählt und gesungen.

Angst vor der Dunkelheit – wer kennt das nicht? Und es gibt sogar unter den Gespenstern eines was sich fürchtet vor der Dunkelheit. Eine spannende Geschichte mit allem was einen auf einer alten Burg mitten in der Nacht gruseln kann.

Und so werden sich die Kinder des Kinderchores des GV Concordia Rockenberg in Gespenster und vieles andere verwandeln. Die Kinder, unter der Leitung von Martin Bauersfeld, bereiten sich schon lange auf diesen Sonntagnachmittag vor.

Los geht es um 15:00 Uhr im Bürgerhaus in Oppershofen. Alle Besucher-Kinder sollten sich ebenfalls vorher in Trolle, Hexen, Vampire, Gespenster usw. verwandeln und kostümiert kommen, denn dann sind sie richtig mit dabei und können in die Geschichte voll eintauchen.

Bevor das Musical startet gibt es Kaffee und Kuchen bzw., da ja an diesem Tag die Faschingszeit eingeläutet wird, von den Frauen der Concordia frische selbst zubereitete Kräppel. Der Große Gemischte Chor und die „Young Voices“ werden die Anwesenden auf den Nachmittag einstimmen.

So gestärkt kann es dann voll losgehen.

Der Eintritt ist frei, aber natürlich freuen sich die Kinder über Spenden und vor allem über zahlreiche Besucher.

 

Text: Birgit Langsdorf